You are using an outdated browser. Upgrade your browser today to better experience this site.

Häufig gestellte Fragen

Haben sei eine Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Um es Ihnen zu erleichtern, haben wir im Folgenden bereits die am häufigsten gestellten Fragen gesammelt

Sind Sie unsicher, ob Sie Ihre Pfanne auf einem Induktionsherd verwenden können? Testen Sie es schnell und problemlos mithilfe eines Magneten. Halten Sie diesen gegen die Unterseite Ihrer Pfanne. Wenn der Magnet an der Unterseite der Pfanne haften bleibt, ist die Pfanne für Induktionsfelder geeignet.  

Stellen Sie Ihr Kochgeschirr nicht direkt auf den heißen Herd, um einen Temperaturschock zu vermeiden (was bedeutet, dass sich der Boden verschiebt und sich verziehen kann). BEKA-Pfannen können extremen Temperaturen an beiden Enden des Spektrums standhalten, aber plötzliche und starke Veränderungen können ihre Lebensdauer verkürzen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, Ihr Kochgeschirr langsam aufzuwärmen: Beginnen Sie mit geringer Hitze und steigern Sie die Temperatur auf mittlere Hitze.

 

Derselbe Schock sollte auch in der umgekehrten Richtung möglichst vermieden werden. Lassen Sie das Kochgeschirr vollständig abkühlen, bevor Sie kaltes Wasser über die Oberfläche laufen lassen.

 

Der Kern des BEKA-Kochgeschirrs leitet die Wärme sehr gut, darum empfehlen wir, die Pfannen nur bei niedriger bis mittlerer Hitze zu verwenden. Generell müssen Sie unsere Pfannen nicht bei stärkster Hitze verwenden.

 

Lassen Sie leere Pfannen nicht für längere Zeit auf einer heißen Herdplatte stehen - dies kann die Pfanne, die Antihaftbeschichtung und sogar Ihren Herd beschädigen.

Nicht alle BEKA-Produkte eignen sich für die Verwendung im Backofen. Dies ist abhängig von ihrem Material und der Zusammensetzung. Ist der Griff Ihrer Pfanne beispielsweise aus Bakelit oder Holz? Dann empfehlen wir, diese nicht im Backofen zu verwenden. 

Der Übersicht weiter unten können Sie entnehmen, ob Ihre Pfanne dafür geeignet ist. Hinweise zur Verwendung im Backofen oder im Geschirrspüler finden Sie auf der Produktseite unserer Website, auf der Verpackung und bei einigen Artikeln auf der Unterseite des Produkts.

 

Ofen

Nicht alle BEKA-Produkte sind spülmaschinengeeignet. Dies ist abhängig von ihrem Material und der Zusammensetzung. Für alle BEKA-Produkte mit einer Antihaftbeschichtung oder einem Holzgriff wird von der Verwendung eines Geschirrspülers abgeraten.
Der Übersicht weiter unten können Sie entnehmen, ob Ihre Pfanne spülmaschinengeeignet ist. Hinweise zur Verwendung im Backofen oder im Geschirrspüler finden Sie auf der Produktseite unserer Website, auf der Verpackung und bei einigen Artikeln auf der Unterseite des Produkts.

 

spulmachine

Nicht alle Pfannen müssen eingebrannt werden, da nicht alle Materialien dies erfordern. Innerhalb des BEKA-Programms muss nur die Nomad-Kollektion aufgrund ihres Stahlblechmaterials (Carbonstahl) eingebrannt werden (auch Seasoning genannt). Durch das Einbrennen der Carbonstahlpfannen erzeugen Sie eine natürliche Antihaftbeschichtung ohne jegliche Chemikalien. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einbrennen und ein paar praktische Tipps zur Verwendung und Pflege finden Sie hier.

Wenn die Rede vom Durchmesser der Pfanne ist, handelt es sich immer um den Durchmesser, gemessen an der Oberkante der Pfanne. So weiß man auch direkt, wie groß der zugehörige Deckel sein muss.

Prinzipiell können Sie eine größere Pfanne auf eine kleinere Kochplatte stellen. Das funktioniert auch. Aber je besser Sie den Durchmesser Ihrer Kochplatte mit dem Boden der Pfanne abstimmen, desto besser funktioniert es natürlich.
Aber Achtung, der angegebene Durchmesser in der Verkaufsbezeichnung ist der Durchmesser an der Oberkante, und dieser entspricht nicht immer dem Durchmesser der Kochplatte.

Pfannen mit einer Antihaftbeschichtung eignen sich gut zum Braten empfindlicherer Zutaten. Die Antihaftbeschichtung sorgt für perfekte Bratergebnisse bei minimalem Fettverbrauch. Ideal für die Zubereitung von z. B. Omeletts, Gemüse, weichen Fischfilets oder einem Stück paniertem Fleisch.

Pfannen ohne Antihaftbeschichtung sind meistens Edelstahlpfannen. Diese sind für höhere Temperaturen geeignet als Pfannen aus Aluminium. Um ein schönes Stück Fleisch zu braten, zum Grillen oder Anbraten ist eine Pfanne ohne Antihaftbeschichtung also die richtige Wahl.

Aluminiumpfannen sind immer Antihaftpfannen. Daher wird Braten bei niedriger bis mittlerer Hitze empfohlen. Ideal für die Zubereitung von Fisch oder anderen eiweißreichen Zutaten wie Eiern, paniertem Hähnchen oder Schnitzeln.

Pfannen mit einer Antihaftbeschichtung eignen sich gut zum Braten empfindlicherer Zutaten. Die Antihaftbeschichtung sorgt für perfekte Bratergebnisse bei minimalem Fettverbrauch. Ideal für die Zubereitung von z. B. Omeletts, Gemüse, weichen Fischfilets oder einem Stück paniertem Fleisch.

Nein, keine der BEKA-Pfannen enthält PFOA.
Wir garantieren Ihnen, dass all unsere BEKA-Artikel frei von PFOA sind. Alle unsere Antihaftbeschichtungen erfüllen die strengen europäischen Vorschriften im Zusammenhang mit Lebensmittelsicherheit. Hierüber brauchen Sie sich keinerlei Sorgen zu machen.

Eine Antihaftbeschichtung mit Rissen, Vertiefungen oder eine überhitzte Antihaftbeschichtung kann sich ablösen. Der versehentliche Verzehr von festen Teflon-, PTFE- oder Keramikpartikeln ist nicht gesundheitsgefährdend und diese verlassen den Körper auf normalem Wege.

Allerdings befindet sich unter der Antihaftbeschichtung zumeist Aluminium. Der direkte Kontakt Ihrer Lebensmittel mit Aluminium ist schädlich für Ihre Gesundheit. Sobald die Schicht unter der Antihaftbeschichtung sichtbar ist, empfehlen wir Ihnen, Ihre Antihaftpfanne zu ersetzen. 

Mit der Zeit können sich die Antihafteigenschaften Ihrer Antihaftpfanne verschlechtern. Überhitzung, Benutzung des Geschirrspülers oder Verschleiß können die Ursache dafür sein. An sich ist eine weniger effektive Antihaftbeschichtung nicht schädlich, allerdings müssen Sie mehr Fett verwenden, um ein Anhaften zu verhindern. Wenn sich Teile der Antihaftbeschichtung ablösen und die darunter liegende Aluminiumschicht sichtbar wird, sollten Sie vorsichtig sein. Ihre Pfanne muss dann definitiv ersetzt werden. Bringen Sie sie zum Wertstoffhof, damit die Materialien recycelt werden können.

Die Antihafteigenschaften einer Antihaftbeschichtung können durch unsachgemäßen Gebrauch abnehmen: Überhitzung, Verwendung von scharfen Gegenständen oder Chemikalien bei der Benutzung des Geschirrspülers wirken sich nachteilig auf die Antihafteigenschaften aus. Weiter unten finden Sie nähere Informationen zum Umgang mit Antihaftpfannen.

  • Reinigen Sie Ihre Antihaftpfanne nicht im Geschirrspüler. Die chemische Mischung, die Geschirrspültabletten enthalten, wirkt sich negativ auf die Antihafteigenschaften aus. Für Antihaftpfannen wird dringend ein Spülen per Hand mit einem weichen Tuch oder Schwamm empfohlen, außerdem ist die Handwäsche dank der Antihaftbeschichtung völlig problemlos.
  • Um die Haltbarkeit Ihrer Antihaftpfannen zu maximieren, empfehlen wir, die antihaftbeschichteten Pfannen nur bei niedriger bis mittlerer Hitze zu verwenden. Auch zu hohe Temperaturen führen zum Verschleiß der Antihaftbeschichtung.
  • Verwenden Sie keine scharfen Gegenstände, wenn Sie mit einer Antihaftpfanne kochen oder diese reinigen.
    Küchenutensilien aus Holz, Silikon, Kunststoff oder Nylon sind alle gut geeignet für Ihre Antihaftpfannen. Küchenutensilien mit rauen, scharfen Kanten können die Antihaftbeschichtung beschädigen und sollten daher unbedingt vermieden werden.

Ich habe eine weitere Frage. Wie erhalte ich eine Antwort?
Senden Sie uns eine Nachricht über die Seite Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern.