You are using an outdated browser. Upgrade your browser today to better experience this site.

Jamaikanischer Rindereintopf mit einer überraschenden Gewürzkombination

Sie suchen das perfekte Rezept für langsames Kochen? BEKA steht hinter Ihnen! Mit diesem jamaikanischen Eintopf zaubern Sie an kälteren Tagen ein sommerliches Gericht auf den Tisch. Und jetzt einfach nur genießen!

Jamaikanischer Rindereintopf mit einer überraschenden Gewürzkombination

Bestandteile

  • 6 EL Sojasauce
  • 2 EL Dijon-Senf
  • 3 EL brauner Zucker
  • 2 TL gemahlener Jamaikapfeffer
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 cm geriebener Ingwer
  • 1 Chilischote, fein gehackt
  • 70 g Tomatenpüree
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 3 Zwiebeln
  • 1 kg Rindfleisch in Würfeln
  • 1 gelbe und 1 rote Spitzpaprika
  • Butter
  • 3 EL Mehl
  • 1 Schuss brauner Rum
  • 250 g Kirschtomaten
  • 350 ml Hühnerbrühe
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Limone
  • viel Koriander
3,3 Studen 4 Personen Weltküche

Zubereitung

  1. Aus Sojasauce, Dijon-Senf, braunem Zucker, Jamaika-Pfeffer, schwarzem Pfeffer, Salz, Zimt, Ingwer, Chili, Tomatenmark und Knoblauch eine Marinade herstellen.
  1. Die Zwiebeln in dünne Monde schneiden und mit der Marinade unter das Fleisch mischen.
  1. Mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die süßen Spitzpaprika in Ringe schneiden.
  1. Ein Stück Butter in einer Pfanne erhitzen und das marinierte Fleisch mit den Zwiebeln rund 10 Minuten darin anbraten, bis das Fleisch schön braun ist. Das Mehl darüber streuen und ein wenig umrühren. Mit dem Rum ablöschen.
  1. Die Paprikaringe und die Kirschtomaten dazugeben, kurz anbraten und die warme (!) Hühnerbrühe hinzugießen.
  1. Die Thymianzweige und das Lorbeerblatt in den Topf geben und den Saft der Limone hinzufügen.
  1. Den Deckel auf den Topf legen und alles eine Stunde lang auf kleiner Flamme köcheln lassen. Gelegentlich umrühren und bei Bedarf zusätzliche Hühnerbrühe hinzugeben.
  1. Nach Belieben mit gebratenen Zucchini und Maiskölbchen garnieren und mit viel Koriander servieren.

 

Guten Appetit!

Testen? Finden Sie hier die passenden BEKA Artikel

Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern.